TECH GATE Events

AD Konferenz

Konferenz: AUTOMATISIERTES FAHREN

VERKEHRSSICHERHEIT & DER FAKTOR MENSCH, 8.-9. März 2017

Ungeschützte Verkehrsteilnehmer und automatisierte Fahrzeuge im Mischverkehr

Vor allem für die Phase des Mischverkehrs, im Übergang hin zu vollautomatisierten Fahrzeugen, wird die Verkehrssicherheit vor neue Herausforderungen gestellt werden. Das Ziel der Konferenz ist es, gemeinsam mit nationalen und internationalen ExpertInnen die Notwendigkeit von Verkehrssicherheit in der Phase des Mischverkehrs zu bestimmen und zu positionieren.

Automated Driving

VRVIS Logo

VRVis-Symposium: Visual Computing Trends 2017

26.01.2017, 08:30 Uhr bis 17:30 Uhr, Multimedia Stage, Tech Gate Vienna

Während des Symposiums wird ein Überblick über die zukünftigen Entwicklungen gegeben. Hierzu sind folgende, angesehene Expertinnen und Experten aus dem Bereich Visual Computing geladen: Nadia Magnenat Thalmann, George Drettakis, Eugene Fiume und Helwig Hauser. Teilnehmerinnen und Teilnehmer können sich während der Vorträge über aktuelle Herausforderungen im Bereich Visual Computing als auch über Entwicklungen in Wissenschaft und Wirtschaft informieren. Nach jedem Vortrag gibt es eine Diskussionsrunde zu den jeweiligen technologischen Kernthemen. Zum Abschluss der Veranstaltung wird es eine gemeinsame Paneldiskussion aller Vortragenden geben.

Für weiterführende Informationen und eine Anmeldung verweisen wir auf die VRVis-Webpage unter

http://www.vrvis.at/newsroom/events/vct2017/

aq

4. AQ Austria Jahrestagung 2016

Qualitätskultur: Ein Blick in die gelebte Praxis der Hochschulen

Termin: 22. September 2016, 10:00-17:00 Uhr im Tech Gate Vienna, Registrierung ab 9:00 Uhr
Anmeldung ist bis 08.09.2016 HIER möglich. Die TeilnehmerInnenzahl ist begrenzt!
Tagungsbeitrag: 100 €, Studierende 40 €.

„Qualitätskultur“ ist in aller Munde – an den Hochschulen, in hochschulpolitischen Diskussionen und in der externen Qualitätssicherung. An den meisten Hochschulen stellen die Umsetzung und Entwicklung einer Qualitätskultur ein erklärtes Ziel dar oder es wird von der erfolgreichen

Etablierung derselbigen berichtet. Bei näherer Betrachtung wird deutlich, dass Qualitätskultur selbst, aber auch das wechselseitige Verhältnis von Qualitätskultur und Qualitätssicherung sehr unterschiedlich verstanden wird und oft vage bleibt.

Im Rahmen der diesjährigen Jahrestagung der AQ Austria wird die gelebte Praxis der Qualitätskultur an Hochschulen beleuchtet. Die Tagung bietet ein Forum zum Austausch darüber, welche Bedeutung Qualitätskultur an Hochschulen einnimmt, worin sie sich zeigt und welche impliziten Annahmen damit verbunden sind. Dazu soll das breite Spektrum an Ansätzen, Perspektiven, Beispielen und Erfahrungen der Hochschulen mit Qualitätskultur sichtbar gemacht werden.

Das Programm zum Download finden Sie hier.

Detaillierte Informationen finden Sie unter Link.

atag'16

Der A-TAG’16 in Wien

Der A-TAG’16 findet am 16. September 2016 von 9:00 bis 17:00 Uhr im Tech Gate Vienna statt.
Die Veranstaltung ist natürlich barrierefrei – mit Gebärdensprachübersetzung.

Infos dazu finden Sie unter der A-Tag Website.

FFG

Vernetzung von Forschung und Innovation fördern: COST – ein Update!

Am 8. September 2016 von 13:30 bis 18:00 Uhr lädt der FFG-Bereich “Europäische und Internationale Programme” zu einer Informationsveranstaltung ins Tech Gate Vienna. Diese Veranstaltung richtet sich an Interessenten aller Forschungsrichtungen aus sowohl dem akademischen als auch dem nicht-akademischen Bereich.

Zielgruppen sind Kleine und mittlere Unternehmen (KMU), Große Unternehmen (GU), Universitäten, Fachhochschulen, Kompetenzzentren, Forschungseinrichtungen, Start-Up, (Gemeinnützige) Vereine, Gebietskörperschaften, Multiplikatoren / Intermediäre

Zu dieser Veranstaltung anmelden können Sie sich noch bis zum 2. September 2016 unter Anmeldung. Die Agenda können Sie hier downloaden. Weitere Informationen finden Sie unter: Link

 

Über COST:

COST (Cooperation in Science and Technology) ist ein Programm zur Unterstützung und Koordination von Forschungsinitiativen in Europa und weltweit. Es ist damit, neben Horizon 2020, eine der wichtigsten Säulen der Forschungszusammenarbeit und ein essentieller Baustein des Europäischen Forschungsraumes (ERA). COST fördert Vernetzung, Austausch und Koordination von Forschungsaktivitäten sowie die Verbreitung von FTI-Ergebnissen. Darüber hinaus bietet COST eine wertvolle Weiterbildungsmöglichkeit für JungforscherInnen durch ein vielfältiges Angebot an Training Schools, Workshops und der Möglichkeit von kurzen Forschungsaufenthalten.

Die Veranstaltung richtet sich damit an InteressentInnen aller Forschungsrichtungen aus sowohl dem akademischen als auch dem nicht-akademischen Bereich.

event-logo

Sehen und Verstehen – Sicherheit für unsere Digitalgesellschaft

Am 25. Februar 2016
13:00 – 20:00 Uhr  in der  Sky Stage (19. Stock Tech Gate Vienna)

Die Digitalisierung umfasst heute alle unsere Lebensbereiche, die durch ihre extensive und komplexe Vernetzung essentielle Basis für unsere Wirtschaft, Arbeitswelt, Lebensqualität, und schlussendlich unsere Gesellschaft geworden ist. Die Verfügbarkeit und Zuverlässigkeit unserer Informations- und Kommunikationstechnologie­plattformen gewinnen daher mehr denn je an Bedeutung: Industrie 4.0, Smart Grid, Telemedizin, Smart City, Verkehrsmanagement und Umweltmanagement sind allseits bekannte Beispiele in diesem Innovationskontext. IKT-Systeme wurden zu DER kritischen Infrastruktur schlechthin, mit dramatischen Auswirkungen auf den Wirtschaftsstandort und die Gesellschaft, wenn diese nicht verfügbar sind. Gleichzeit bergen die daraus entstandenen globalen Kommunikations­netzwerke enormes Potential für neue IT-Innovationen, durch die wir der Lösung von vielen großen gesellschaftlichen Herausforderungen, etwa im Krisen- und Katastrophenmanagement, einen entscheidenden Schritt näher kommen.

In Österreich hat sich in diesem Bereich am Standort Wien eine international führende F&E Kompetenz etabliert: am 25.2.2016 veranstalten das AIT Austrian Institute of Technology und das VRVis Zentrum für Reality und Visualisierung  eine Ausstellung modernster Sicherheitstechnologien: von neuesten Strategien für die Erkennung selbst unbekannter Cyberangriffe, über modernste Verschlüsselungsmethoden für einen sicheren Datenaustausch bis hin zu innovativen Kommunikationssystemen für ein effizientes Krisen- und Katastrophenmanagement der Zukunft sowie Sicherheitstechnologien für den Schutz kritischer Infrastrukturen. Erleben Sie praxisnah neueste Technologien aus den Forschungsbereichen ICT Security sowie Crisis and Disaster Management. Lernen sie Fachleute kennen, die ihr Unternehmen bei F&E-Projekten unterstützen können.

Den krönenden Abschluss der Ausstellung bildet eine hochkarätig besetzte Podiumsdiskussion. Unter dem Titel „IT Lösungen made in Austria – können wir im globalen Wettbewerb erfolgreich sein?“ diskutieren die Teilnehmerinnen u.a. die Frage, welche innovationsfördernden Rahmenbedingungen auf nationaler Ebene existieren müssen, damit sich die österreichische Wirtschaft und Industrie im globalen Wettbewerb positionieren kann? Welche Rolle spielen Forschung und Entwicklung dabei? Und welche Innovationen, die in Österreich entwickelt wurden, haben den Sprung auf globale Märkte geschafft? Informationen zu Programm und Ablauf finden Sie hier.

talkgate_zukunftwirtschaftdigital_web

Talk Gate DIE ARCHITEKTUR DER GESELLSCHAFT IN RAUM UND ZEIT! Welches Geschlecht haben unsere Bauten?

Am Donnerstag, 18. Februar 2016.
Einlass: 17.30 Uhr, Beginn: 18.00 Uhr.

Mann oder Frau – welches Geschlecht haben unsere Bauten? Weibliche Architektur findet sich im Siedlungsbau wieder. Sie ist funktional, kommunikativ und dient effizienter Arbeitsgestaltung. Das passt gut in unsere heutige Arbeitswelt. Männliche Architektur wird als groß, mächtig, hierarchisch, repräsentativ und damit auch oft unpraktisch gesehen. Die Architektur kann sich somit der Genderfrage nicht entziehen. Ist das nur ein Klischee oder bereits Realität? Sie kann zudem zur Gesundheit der Menschen beitragen. Im Krankenhausbau heißt es schon jetzt: Schick heilt schneller. Es geht um Licht, Akustik, Temperatur, Sicht und Materialien.

Im Rahmen dieses Talk Gate sollen nach einem Vortrag von Mag. Tarek Leitner (ORF) aus seinem neuen Buch „Wo leben wir denn? Glückliche Orte und warum wir sie erschaffen sollten.“ unter anderem folgende Fragen erörtert werden:

  • Dient die Architektur der Gesellschaft, oder ist es (auch angesichts der hohen Ressourcenverbräuche) schon andersherum?
  • Städtebau steht heute im Zeichen der Verdichtung. Welche Rolle spielt die IT in neuen Bauten (Stichwort Infrastruktur, Smart Cities)?
  • Wie können Distanz und Privatsphäre in einer Gesellschaft gewahrt werden, deren Bauten immer näher zusammenrücken?
  • Wohnen und Arbeiten verschmelzen zusehends, was bedeutet das für unsere Wohnbauten, und sind reine Büroparks noch auslastbar?
  • Wird die Luft oben zu dünn? Dachgeschossbauten zu Phantasiepreisen und Büroetagen jenseits des 10. Stockwerks als Zeichen von Erfolg versus Co-Working Spaces und Bungalows als Zeichen von Wohlbefinden.
  • Wie wirkt sich Architektur auf uns Menschen und unsere Gesundheit aus?

Begrüßung
Mag. Carola Lindenbauer, Geschäftsführerin Tech Gate Vienna

Key Note
Mag. Tarek Leitner, ORF

Diskutanten

  • Univ. Prof. Dr. Robert Pfaller, Philosoph, Professor für Kulturwissenschaft an der Kunstuniversität Linz, Autor
  • Andreas Gnesda, Geschäftsführer Gnesda real estate & Consulting GmbH
  • DI Thomas Madreiter, Planungsdirektor der Stadt Wien, Geschäftsbereich Bauten und Technik, Stadtbaudirektion
  • Univ. Prof. Dr. Siegfried Meryn, Professor und Facharzt für Innere Medizin, Medizinische Universität Wien, Autor

Moderation
Dr. Andrea Schurian, Der Standard

Eintritt und Parkplätze frei. Im Anschluss laden wir recht herzlich zum Buffett ein.

Aus organisatorischen Gründen ersuchen wir um Anmeldung bis zum 11. Februar 2016 unter diesem Link.

 

 

talkgate_zukunftwirtschaftdigital_web

Talk Gate DIE ZUKUNFT DER WIRTSCHAFT IST DIGITAL. – Ist Österreich schon bereit dafür?

Am Donnerstag, 22. Oktober 2015.
Einlass: 17.15 Uhr, Beginn: 17.30 Uhr.

Geht es nach den Experten, ist die Digitalisierung der Wirtschaft schon längst abgeschlossen und die vierte industrielle Revolution (Industrie 4.0) klopft an die Tür. Sind wir wirklich schon so weit?

Die digitale Wirtschaft ermöglicht vor allem im Bereich E-Commerce neue Geschäftschancen. Kundenspezifische Wünsche (Design und Konfiguration, Online-Bestellung und -Bezahlung, Planung und Produktion sowie Logistik) können dabei schon ab Kleinstmengen rentabel und ressourceneffizient berücksichtigt werden. Doch das stellt die österreichischen Betriebe vor Herausforderungen, für die selbst viele Fragen noch nicht einmal gestellt wurden.

Im Rahmen dieses Talk Gate sollen nach einem Vortrag von Staatssekretärin Mag. Sonja Steßl unter anderem folgende Fragen erörtert werden:

  • Welches sind die grundlegenden Herausforderungen für die digitale Wirtschaft?
  • Gibt es Beispielmodelle, denen gefolgt werden kann?
  • Welche Forschungen befassen sich mit dem Thema und was blieb noch unerforscht?
  • Ist die notwendige ausfallsichere und flächendeckende Breitbandinfrastruktur gegeben?
  • Welche Betriebs- und IT-Sicherheitssysteme brauchen wir für Industrie 4.0?
  • Wie wandeln sich die Arbeitsorganisation und die Anforderungen an Fachkräfte?
  • Welche rechtlichen Rahmenbedingungen müssen geschaffen werden?

Daneben soll auch auf den Erfolg eines Unternehmens am Standort Tech Gate Vienna aufmerksam gemacht werden.

Der Geschäftsführer dieses Unternehmens, DI Dr. René Heinzl von books&docs 421 GmbH, wird im Rahmen der Diskussion eine Best Practice vorstellen.

Begrüßung
Mag. Carola Lindenbauer, Geschäftsführerin Tech Gate Vienna

Key Note
Mag. Sonja Steßl, Staatssekretärin im Bundeskanzleramt

Diskutanten

  • Dr. Dorothee Ritz, Geschäftsführerin Microsoft Österreich
  • DI Jan Trionow, CEO Hutchison Drei Austria GmbH
  • DI Gerald Gruber, General Manager Austria MasterCard Europe
  • Prof. Dr. Klaus Mainzer, Professor für Philosophie und Wissenschaftstheorie an der Technischen Universität München
  • RA Dr. Michael Rohregger, Vizepräsident der Rechtsanwaltskammer Wien
  • DI Dr. René Heinzl, Geschäftsführer books&docs 421 GmbH

Moderation
Josef Broukal

Eintritt und Parkplätze frei. Im Anschluss laden wir recht herzlich zum Buffett ein.

Aus organisatorischen Gründen ersuchen wir um Anmeldung bis zum 15. Oktober 2015 unter diesem Link.

 

 

Bild zu Event Predictive Analytics Conference 2015

11. Predictive Analytics Konferenz

Anfang Oktober findet die 11. Predictive Analytics Konferenz im Tech Gate Vienna statt.

Interessante Vorträge von Anwendern und Herstellern zu Themen wie Big Data, Predictive Analytics und Analyse textueller Daten bieten Ihnen wertvolle Einblicke in konkrete Projekte und Umsetzungstechniken, sowie Best Practice Beispiele.
Networking-Plattformen in den Pausen und die Abendveranstaltung am ersten Tag der Konferenz stehen für den offenen Dialog mit Kollegen, Experten und visionären Anwendern zur Verfügung.
 Das Team von Data Technology freut sich auf Ihre Konferenzteilnahme!

Nähere Informationen zur Konferenz sowie die Möglichkeit zur Anmeldung finden Sie auf der Konferenzhomepage.

Kontakt
DATA TECHNOLOGY
Amalienstraße 65
1130 Wien
Tel. +43 1 481 67 74
Email: office@predictive-analytics.at
Web: www.datatechnology.at
a-commerce_day_2015

A-COMMERCE DAY am 22. Oktober im Tech Gate Vienna

Am 22. Oktober 2015 ist es soweit: Das aCommerce Team veranstaltet seine erste eCommerce Messe – den A-COMMERCE DAY.

Österreich erhält damit wohl das spannendste eCommerce Event des Jahres. Die 500 – 600 Teilnehmer, bestehend aus österreichischen und auch internationalen Online Händlern können sich schon jetzt auf spannende Vorträge, Workshops und über 30 Aussteller & Partner freuen.

Zusätzlich wird auf dem A-COMMERCE DAY auch der Anton Award presented by MasterCard verliehen. Bei der Verleihung dieses heiss begehrten eCommerce Preises werden die besten österreichischen und internationalen Onlineshops ausgezeichnet.

Weitere Informationen dazu finden Sie unter A-COMMERCE DAY